Podcast: Hundebetreuung und Hunde-Events mit Vivien Buckendahl

Seit 2008 Hundebetreuerin, seit 5 Jahren Veranstalterin rund um den Hund  Vivien Buckendahl hat viel zu erzählen. Und das tut sie Gott sei Dank auch – nicht nur in diesem Podcast, sondern sogar als Anbieterin von Praktikumsplätzen für Hundebetreuer. In unserem Gespräch gibt sie Einblick, wie sich ihre Selbständigkeit entwickelt hat, worauf Hundebetreuer zu achten…

Podcast: Hundeschule „Hundebande Bonn“ in Bonn

Von Anfang an Hundetrainer – 15 Jahre Erfahrung als Hundetrainerin Lisa Pinsdorf hat nicht wie so viele von einem „anderen Leben“ hinein in die Hundebranche gewechselt – der Beruf des Hundetrainers war von Anfang an „ihrer“. In dieser Podcast-Folge erzählt sie, wie es war, vor 15 Jahren zu starten, als es noch nicht so viele Hundeschulen…

Podcast: Hundeschule „Find your man“ in Kalletal (NRW)

Fast schon irre: Sich mit der Spezialisierung Mantrailing selbständig zu machen. Mantrailing hat eines der schlechtesten, wenn nicht sogar DAS schlechteste Ertrags-/Aufwandsverhältnis in der Hundebranche. Und darauf soll eine ganze Selbständigkeit aufgebaut sein? Jenny Wehage hat das gemacht. Weil ihr Herz so sehr für diese Disziplin schlägt. 2012 nebenberuflich gestartet und seit 2014 hauptberuflich als…

Podcast: Hundeschule „Jeder-Hund-kann“ in Grafschaft (NRW)

Die Einzelstunde in einem Schritt von 30 auf 50€ erhöhen – geht das? Oder ist das eines von den Beispielen, über die Christina zurückblickend sagt „Bei jedem Hinfallen stehe ich schneller wieder auf.“? Christina Bennerscheid ist seit 8 Jahren als Hundeunternehmerin tätig, drei Jahre davon hauptberuflich. Wie sie ihre Hundeschule aufgebaut hat, welche Stolpersteine sie…

Podcast: Hundeschule studydogs in Essen

Der Weg zur Freude an der Selbständigkeit

„Ich arbeite und arbeite und arbeite und hab das Gefühl, es kommt nichts bei rum.“
Mitte 2014 ging es Natalie nicht gut mit ihrer Selbständigkeit. Heute, Anfang 2017, strahlt sie – die meiste Zeit 😉 – übers ganze Gesicht, wenn sie von ihrer Selbständigkeit erzählt.

Die „Zeit gegen Geld“- und „1:1“-Falle

„Zeit ist Geld“, sagte Dagobert Duck so lange ich denken kann. Damals habe ich mich darüber amüsiert, stand dieser Effizienzgedanke doch in so krassem Gegensatz zu Donald’s Lebensstil: In den Tag hinein, ungeplant, faulenzend. Aber eben immer auch knapp bei Kasse, während Onkel Dagobert im Geld schwimmt.

Was tun? sprach Zeus.

Bist Du auch jemand, der sich eine Entscheidung gerne mal schwer macht?
Mir fällt es tatsächlich ja schon schwer, im Restaurant ein Gericht auszusuchen. Aus einem einfachen Grund, der mir beim Thema Essen sehr bewusst wird: Wenn ich mich für das eine Gericht entscheide, bekomme ich die anderen nicht. Verdammt.

Wie Du merkst, dass Du auf zu vielen Hochzeiten unterwegs bist

Viele von uns sind Visionäre und Scanner-Persönlichkeiten mit immer wieder neuen, begeisternden Ideen. Die dann mit Feuereifer angegangen werden und nach den ersten Umsetzungsschritten ins Stocken geraten, mit dem Alltag kollidieren, zäh werden, an einem kleben, einen langsamer werden lassen, festhalten und die Weiterentwicklung behindern.
Das Projekt an sich mag sinnvoll für Dich sein, wichtig für Deine unternehmerische Entwicklung oder einfach eine Herzensangelegenheit, die Dich glücklich macht. Nur: Vielleicht ist es jetzt gerade nicht der richtige Zeitpunkt dafür.

Interview in DER HUND

In der November Ausgabe von DER HUND gab es ein Interview mit mir rund um den Start in die Selbständigkeit als Hundetrainer.

Es ist soooo schwierig, die Antworten so kurz zu halten, damit der Artikel nicht die geforderte Länge überschreitet. 😉
Es gibt so viel mehr zu sagen.
Aber das tue ich ja über andere Medien. 🙂
Schön, bei dem Thema mit dabei zu sein!

Eine Frage der Energie

Viele Hundeunternehmer starten ihren Traumjob nebenberuflich, während sie die Sicherheit des Angestellt-Seins genießen. Nun ja, genossen wird in der Regel nur das feste Gehalt und vielmehr auf den Zeitpunkt hin gefiebert, wenn es endlich soweit ist: Kündigen, um sich ganz dem Job in der Hundebranche zu widmen. Wann, wann, wann… wann kündige ich? Ist doch klar. Wenn es gut genug läuft, dass ich absehen kann, dass es funktioniert mit der Selbständigkeit.